Samstag, 15. Dezember 2018

- letzte Aktualisierung: 02.10.2017 um 07:15 Uhr


Leserservice

Haben Sie Fragen, Anre- gungen oder Probleme mit der Zustellung?

Extra Tip Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Prinzenstraße 10-12
37073 Göttingen

Die Zeitung zum Sonntag.

Basketball: u20-Nationalspieler nach Braunschweig

Jorge Schmidt verlässt die Veilchen

Jorge Schmidt zieht es nach Braunschweig. Foto: Wenzel

Jorge Schmidt zieht es nach Braunschweig. Foto: Wenzel

Herber Rückschlag für den Basketball-Zweitligisten BG 74 Göttingen. Mit Jorge Schmidt verlieren die Veilchen einen ihrer hoffnungsvollsten Nachwuchsspieler. Der U20-Nationalspieler hat einen Zweijahresvertrag beim Erstligisten BS Energy Braunschweig unterschrieben. Mit einem weiteren Coup auf dem Transfermarkt wartete die BG 74 dagegen in Sachen Frauen-Team auf. In der kommenden Saison wird die niederländische Nationalcenterin Marloes Roetgerink im Dress der Veilchen auflaufen.

(Göttingen / luco) Nach drei Jahren im Zweitliga-Kader der BG 74 wurde es für Jorge Schmidt nun nach eigenen Angaben Zeit, den nächsten Schritt zu tun. „Ich habe vor einem Jahr mein Abitur gemacht, mittlerweile meinen Zivildienst beendet und möchte nun sehen, wo ich im Basketball stehe. In Braunschweig habe ich die Option, als U22-Spieler mit Doppellizenz auch 1. Bundesliga zu spielen. Ich möchte mich dort ins Team reinarbeiten und von den Profis lernen!“, so Jorge zur Luftveränderung.

Im ersten Jahr wird Jorge seine Spielzeit hauptsächlich bei der SG Braunschweig, dem Farm-Team von BS Energy, bekommen. „Ich will hart arbeiten, mich aufdrängen und so versuchen, den Weg schon im ersten Jahr ins Erstliga-Team zu schaffen“, so der 1,92 Meter große Guard, der zurzeit mit der U20-Nationalmannschaft die EM in Moskau bestreitet und dort auf die Ukraine, Lettland und Griechenland trifft. Schmidt lagen mehrere viel versprechende Angebote vor, auch die BG 74 war bis zum Schluss „sehr interessant“ für ihn. „Letztlich hat die 1.Liga-Anbindung den Ausschlag gegeben. Hier hat Jorge eine Möglichkeit, die ihm sonst nicht so einfach geboten werden kann. Es ist für ihn nicht nur ein sportlich sehr lukratives Angebot, das er zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht ausschlagen konnte“, sagt Manager Gerrit Kersten-Thiele.

„Ich hatte eine sehr gute Zeit in Göttingen - in der Jugend wie auch im Herrenbereich. Ich habe viel gelernt und möchte mich natürlich bei allen für die gute Unterstützung bedanken, ganz besonders bei meinen Coaches John Patrick, Martin Lindemeier, meinem Vater Hans-Werner Schmidt, dem Management, dem Team und natürlich auch den tollen Fans in Göttingen! Vielleicht kann ich ja in der Zukunft doch noch einmal das Trikot der BG 74 Göttingen überstreifen. Vielen Dank für eine tolle Zeit!“, so Jorge Schmidt zu seiner langen Karriere bei seinem Heimatverein. Seine Zusage für ein weiteres Jahr hat indes Center Peer Wente gegeben.

Verstärkung für das Frauen-Bundesliga-Team der BG 74: Hilfreich bei der Verpflichtung von Marloes Roetgerink war auch der niederländische Nationalcoach Meindert van Veen, der für seine Topcenterin bei der BG 74 die besten sportlichen Perspektiven sieht. Dank seiner Einschätzung konnte sich die BG 74 gegen einen Ligakonkurrenten durchsetzen. Sehr zufrieden zeigten sich auch Trainer Mahmut Ataman und Co-Trainer Vlastibor Klimes von Marloes, die bereits ein Probetraining absolvierte und beide überzeugte. „Mit Marloes auf der Positon 5 haben wir in der kommenden Saison deutlich mehr Möglichkeiten unter dem Korb. So haben wir jetzt auch die Möglichkeit, Heather Ernest auf ihrer Lieblingsposition 4 einzusetzen und werden so noch schwerer auszurechnen sein“, freut sich Ataman über den Neuzugang.

Die 1,90 Meter große Roetgerink (28) spielte letzte Saison in der ersten Liga für den niederländischen Club Renes Binnenland und erzielte glänzende Statistiken. So überzeugte sie mit einer Wurfquote von 53 Prozent aus der Mitteldistanz, sicherte ihrem Team im Schnitt 11 Rebounds und schaffte 3 Steals pro Spiel.

zurück